Umwelthaus Oldenburg
Peterstraße 3, 26121 Oldenburg
Tel. 0441 - 1 37 81
Fax 0441 - 2 48 93 30
Internet: www.adfc-oldenburg.de (E-Mail siehe dort)

  • Öffnungszeiten des Infoladens:
    • Donnerstags 18:00 bis 20:00 Uhr (1. Februar bis 23. Dezember)
    • Samstags 10:00 bis 12:00 Uhr (1. Februar bis 30. Oktober)
  • Arbeitsgruppe Fahrradtouren: 2. Freitag im Monat, 19:00
  • Vorstand und Aktiventreffen: (bei Bedarf) 2. oder 3. Donnerstag im Monat, 19:00
  • Arbeitskreis Verkehrspolitik und -planung: (bei Bedarf) 2. oder 3. Donnerstag im Monat, 19:00
  • Fahrradtouren von März bis Dezember siehe hier


Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) vertritt vornehmlich die Interessen der Radfahrerinnen und Radfahrer. Aber auch die Belange des Fußgängerverkehrs und des ÖPNV zählen zu seinem Arbeitsbereich, da sie auch zum Umweltverbund gehören. Der ADFC Kreisverband Oldenburg arbeitet hauptsächlich auf zwei Gebieten, die sich aber teilweise überschneiden.

Der eine Bereich ist die Verkehrspolitik. Hier versucht der ADFC, Einfluss auf die Politik zu nehmen mit dem Ziel, die verkehrliche Situation für den Radverkehr zu verbessern. So hat der ADFC bei der Fahrradstation mitgewirkt, bei der Gestaltung der Heiligengeiststraße und der Fahrradstraße, er hat einen Vertreter im Verkehrsausschuss der Stadt Oldenburg und ist auch sonst immer dann zur Stelle, wenn Belange der Radfahrerinnen und Radfahrer berührt werden.

Der zweite Bereich ist der Tourismus. Hier erarbeitet der ADFC Konzepte für eine Fahrradwegweisung, aber auch Themen wie Radfernwege oder Fahrradmitnahme in Zügen stehen auf dem Programm. Dabei arbeitet er auch mit vielen Fremdenverkehrsverbänden zusammen. Zudem bietet der ADFC fast jede Woche an Sonntagen Fahrradtouren unterschiedlicher Länge an - von 20 bis 100 km. Dienstags oder donnerstags finden während der Saison die beliebten Feierabendtouren statt.

Nach außen stellt sich der ADFC mit dem Fahrradtourenprogramm sowie in der Fahrradzeitschrift pedal dar.